2000 bis 2021

„Persönlich & digital“

2000

Kompetente Anlageberatung

Die BBBank baut ihre Kompetenz in der Anlageberatung aus. Zusammen mit ihrem Premiumpartner Union Investment werden eigene Dachfonds für Privatanleger aufgelegt.

Dachfonds investieren das Geld der Anleger in Investmentfonds. Durch die im Vergleich zu Einzelfonds breitere Streuung in verschiedene Anlageklassen kann besseres Chance-Risiko-Profil realisiert werden.

Quelle: ullstein
Union Investment in Frankfurt am Main.
2002
Quelle: SZ Photo
Die ersten neuen Euroscheine werden genau begutachtet.

Start des Euro

Die im Jahr 2002 erfolgte Einführung des Euro-Bargeldes ist für die Bank und ihre Mitglieder gleichermaßen ein großes Ereignis. Insgesamt eine halbe Million Münzerstausstattungen (Starterkits) zu je 10 Euro werden an die Mitglieder ausgegeben. »Die Nachfrage war enorm, viele Kunden wollten die Euros und Cents in den Händen halten«, erinnert sich Jürgen Hügle, der damals als Kassierer in der Karlsruher Hauptniederlassung arbeitet.

Der Euro ist die fünfte Währungsumstellung, die die BBBank in ihrer Geschichte erlebt. Auch die Anteile der BBBank-Genossen werden nun neu festgelegt: von 25 D-Mark auf 15 Euro.

Manche Kunden verabschiedeten sich persönlich von ihren D-Mark-Scheinen und beschrifteten sie mit Botschaften wie ›Mein Letzter‹, ›Mach’s gut‹ oder einfach ›Tschüss‹.

Jürgen Hügle, BBBank

2005

Bis in den hohen Norden

Um die Wachstumsdynamik für die Zukunft zu sichern, wird in den Jahren bis 2005 die vertriebliche Ausrichtung der BBBank umfassend modernisiert und das bundesweite Vertriebsgebiet in fünf Vertriebsdirektionen eingeteilt. Ein neues Kundeninformationssystem schafft die Voraussetzungen für eine auch weiterhin bedarfsgerechte, anlassbezogene und individuelle Kundenansprache. Parallel werden die zentralen Bankprozesse und Arbeitsabläufe im Rahmen zentraler Projekte analysiert und verbessert.

Zum 1. Januar 2005 wird der Zusammenschluss der Schleswig Holsteinischen Beamtenbank eG zu Kiel mit der BBBank eG rechtskräftig. Die BBBank ist jetzt die einzige verbleibenden Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst in Deutschland. Die Mitgliederzahl liegt Ende 2005 über 330.000, die Bilanzsumme überspringt die 6 Milliarden Euro-Marke.

Quelle: ullstein
Blick auf die Kieler Innenstadt mit Nicolaikirche und den Hafen. Seit 2005 ist die BBBank auch im nördlichsten Bundesland vor Ort.

2007
Quelle: BBBank
Bei den exklusiven Abenden für den öffentlichen Dienst treffen sich Politiker, Vertreter von Standesorganisationen und Mitglieder zum Austausch.

Partner des öffentlichen Dienstes

Im Jahr 2007 startet die Kooperation mit der Tochtergesellschaft des deutschen beamtenbund und tarifunion „dbb vorsorgewerk“, die bis heute fortbesteht und seitdem um weitere wichtige Kooperationen mit den Standesorganisationen des öffentlichen Dienstes ausgebaut wurde.

2008 folgt eine wichtige Weichenstellung für die BBBank: die Zusammenarbeit mit der Debeka Gruppe. Teile der heutigen Debeka wurden wie die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte gegründet. Debeka wie BBBank sprechen die Beschäftigten im öffentlichen Dienst als besondere Zielgruppe an.

Seit 2008 finden zudem jedes Jahr im Herbst exklusive Kundenabende für den öffentlichen Dienst statt. Die BBBank bietet hier eine wichtige Plattform und Netzwerk für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst sowie Vertreter der Standesorganisationen und der Bundes- und Landespolitik.

2008
Quelle: picture alliance
Eilmeldung am New Yorker Times Square, September 2008. Die Insolvenz der Lehman Brothers Holding entwickelte sich zu einer globalen Finanzkrise.

Als Privatkundenbank und Selbsthilfeeinrichtung für den öffentlichen Dienst ist uns Stabilität schon immer wichtiger gewesen als das (vermeintlich) schnelle Geld.

Prof. Dr. Wolfgang Müller, 2008

Sicher durch die Finanzkrise

Der Konkurs der New Yorker Bank Lehman Brothers lässt im September 2008 die Börsenkurse weltweit einbrechen. Die globale Finanzkrise erschüttert auch das deutsche Bankenwesen. Viele Groß- und Landesbanken müssen vom Staat mit Milliardensummen gestützt werden.

Die BBBank dagegen übersteht die Finanzkrise unbeschadet und ganz ohne Hilfen. »Als Privatkundenbank und Selbsthilfeeinrichtung für den öffentlichen Dienst ist uns Stabilität schon immer wichtiger gewesen als das (vermeintlich) schnelle Geld« – so erklärt der Vorstand 2008 die grundsolide und sichere Ausrichtung der Genossenschaftsbank.

Im gleichen Jahr beginnt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Versicherungsgruppe Debeka, die wie die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte gegründet wurde. Debeka Mitarbeiter informieren ihre Kunden nun über das Bezügekonto der BBBank, während die BBBank ihren Mitgliedern Debeka-Krankenversicherungen und Bausparverträge vermittelt – eine Partnerschaft, von der die Kunden, aber auch beide Institutionen bis heute profitieren.

2010

Verstärkung für den Vorstand

2010 betreut die BBBank rund 370.000 Mitglieder und die Bilanzsumme ist auf über 7 Milliarden Euro gestiegen.

Die Zusammenarbeit mit der Debeka Gruppe wird erweitert: Mitarbeiter der Debeka vermitteln jetzt das Girokonto der BBBank an ihre Kunden unter dem Namen »Debeka Gehalts- und Bezügekonto; ein Produkt der BBBank«.

Im Jahr 2010 zieht mit Gabriele Kellermann wieder eine Frau in den Vorstand einer Beamtenbank ein.

Quelle: BBBank
Gabriele Kellermann ist seit 2010 Mitglied des Vorstands der BBBank.
2011
Quelle: BBBank Stiftung
Die BBBank Stiftung unterstützt u.a. das Projekt „Junge Reha“, das moderne Rehabilitationskonzept für chronisch kranke Jugendliche und junge Erwachsene.

100 % aller Spenden kommen geförderten Projekten zugute.

BBBank Stiftung

Von Menschen für Menschen

2011 gründet die BBBank die BBBank Stiftung und stattet sie mit einem Anfangskapital von 1 Million Euro aus. Wie die BBBank wird auch die Stiftung von ihren Mitgliedern getragen. Diese Gemeinschaft engagierter Spender und Zustifter wächst schnell.

Die BBBank Stiftung unterstützt Menschen dabei, ihre individuellen Potentiale zu entfalten oder verlorengegangene Fähigkeiten wiederherzustellen: Gemeinsam mit ihren Mitgliedern ruft sie eigene Projekte ins Leben oder fördert Initiativen, die anderen Menschen Hilfe zur Selbsthilfe anbieten.

In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens fördert die BBBank Stiftung fast 300 Projekte in ganz Deutschland. Ein Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, Bildung und Erziehung sowie Gesundheitswesen.

2016

Hausbank für den öffentlichen Dienst

Bis zum Jahr 2015 steigt die Bilanzsumme auf 9 Milliarden Euro und der Mitgliederbestand auf rund 440.000.

Ihre Position als Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst stärkt die BBBank im Jahr 2016 mit der Einführung des Kommunaldarlehens. Sie hat seither sowohl für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst wie auch für die Standesorganisationen und die Arbeitgeber (Städte und Kommunen) passgenaue Angebote im Produktportfolio.

Quelle: BBBank
Die BBBank bietet Angehörigen des öffentlichen Dienstes maßgeschneiderte Produkte.
2017
Quelle: BBBank
Seit 2017 unterhält die BBBank in jedem Bundesland Filialen.

Persönliche Beratung in ganz Deutschland

Ihren Anspruch als einzige bundesweite genossenschaftliche Privatkundenkundenbank unterstreicht die BBBank, indem sie in allen Landeshauptstädten mit mindestens einer Filiale vor Ort präsent ist. Mit der Eröffnung der Filiale in Saarbrücken, der letzten noch fehlenden Landeshauptstadt, wird dieser Anspruch im Jahr 2017 eingelöst.

Digitalisierung und Automatisierung bieten vielfältige Möglichkeiten zur Neugestaltung von Bankprozessen. Die BBBank Banking App wird zur vollwertigen Bankfiliale für die Hosen- und Handtasche. Die klassische Bankfiliale bleibt für die BBBank zwar weiterhin ein wichtiger Zugangsweg für die Kunden, jedoch werden ab 2017 insgesamt 21 kleinere Filialen mit größeren Filialen zusammengelegt. Bundesweit entstehen 13 Kompetenzzentren, in denen seit 2019 auch Private Banking sowie komplexe Finanzierungslösungen für Privatkunden angeboten werden.

Der persönliche Kontakt zwischen Kunde und Berater wird in digitalen Zeiten sogar noch wichtiger.

Vorstandsmitglied Oliver Lüsch, 2017
2018

Better Banking als Leistungsversprechen

Mit ihren mobilen Banking-Angeboten, den Direktbankkonditionen und dem bundesweiten Filialnetz verbindet die BBBank Erreichbarkeit und Preiswürdigkeit mit persönlicher Kundennähe.

Seit 2018 dokumentiert die BBBank diesen Anspruch durch ihren neuen Markenzusatz »Better Banking«. »Banking beschreibt dabei, was wir machen und better, wie wir es machen«, erläutert der Vorstand.

Quelle: ARTIS-Uli Deck
Digitales Banking wird immer mehr genutzt.
2019
Quelle: BBBank
Mehr als 50 Mitarbeiter der BBBank kümmern sich um das Umweltprojekt Stadtbiene.

Für eine nachhaltige Zukunft

Im Jahr 2019 unterzieht sich die BBBank einem umfassenden Auditierungsprozess zur Nachhaltigkeit und wird als eine der ersten Banken in Deutschland für ihre nachhaltige Unternehmensführung zertifiziert.


Die BBBank investiert solide und risikoarm und berücksichtigt dabei klimafreundliche Anlagen, wie Sonnenergie und Windkraft. Einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leistet die Genossenschaftsbank mit dem Projekt »Stadtbiene« in Karlsruhe. Auf dem Dach der Hauptverwaltung haben mehrere Bienenvölker eine neue Heimat gefunden.

2020

Weichenstellung für die 2020er Jahre

Zum 1. Januar 2020 wird Oliver Lüsch, der seit 1. September 2016 Mitglied des Vorstands der BBBank ist, zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Mit dieser Entscheidung hat die Bank eine wichtige Weichenstellung für 2020er Jahre vollzogen und den Generationswechsel im Vorstand eingeleitet.

Quelle: BBBank
Oliver Lüsch, seit 2016 Mitglied des Vorstands der BBBank, wird zum 1. Januar 2020 zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt.
2021
Quelle: unsplash
2021 freut sich die BBBank gemeinsam mit Mitgliedern und Mitarbeitern über das 100jährige Jubiläum.

Wir sind stolz, dass wir in der BBBank diese hohen Ansprüche erfüllen und damit zu den sichersten Banken in Deutschland gehören. Es ist auch ein Beleg für unser stabiles und zukunftsfähiges Geschäftsmodell als bundesweite genossenschaftliche Privatkundenbank.

Prof. Dr. Wolfgang Müller, BBBank

100 Jahre BBBank

100 Jahre nachdem Gotthold Mayer eine Bank als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte gründete, fühlt sich die BBBank nach wie vor eng mit ihren Wurzeln verbunden. Mit der Tradition der Beamtenbank verbinden sich Werte wie Verlässlichkeit, Qualität sowie Sicherheit, Vertrauen und Leistung.

Genau das macht die BBBank auch für viele Menschen außerhalb des öffentlichen Dienstes attraktiv. Als Bank für alle Privatkunden und den öffentlichen Dienst in Deutschland macht sich die BBBank auf in eine nachhaltige Zukunft. Getreu einem Motto, das das Handeln der BBBank durch alle Jahrzehnte geprägt hat: Gemeinsam voraus.

Pünktlich zum Jubiläum erwartet die BBBank die Erweiterung ihrer Banklizenz um das Pfandbriefgeschäft. Die BBBank gehört damit künftig zu den rund 5 Prozent der Banken in Deutschland, die Pfandbriefbank sind. Pfandbriefe sind besonders sichere Schuldverschreibungen von Banken. Entsprechend streng sind die Prüfkriterien der Bankenaufsicht und die Regulierung durch das Pfandbriefgesetz.

Vorherige Phase